Mittwoch, 27. März 2013

Die Idee...

...kam mir als ich auf der Creativa mein Exemplar der Taschenspieler-CD in den Händen hielt. Man könnte doch alle Taschen der CD nähen, analog zu Emma und ein Feedback dazu geben. 
Was für Material wurde benötigt? Wie lange hat es gedauert die Tasche zu nähen? Was gefällt mir besonders gut? Was würde ich nächstes Mal anders machen? Und, und, und...

Ich beginne mit dem Schnittmuster ROT, einer Kosmetiktasche.

Material: 20 cm Innenstoff
20 cm Außenstoff
20 cm aufbügelbares Volumenflies
45 cm Rv
für den Einlegeboden 6 x 24 cm Decovil
30 cm Webband

Ein halbrundes Kosmetiktäschchen habe ich persönlich noch nie genäht, geschweige denn einen Reißverschluss um eine Rundung drumherum. Aber ich bin ja höchst motiviert und aus Fehlern lernt man, gell? Decovil besitze ich leider nicht und das Volumenflies ist auch alle. Also irgendwie keine guten Voraussetzungen für den Start dieser Postreihe. Aber für beides gibt es eine Lösung, anstatt Volumenvlies nehme ich einfach eine günstige Fleecedecke vom Schweden und anstelle von Decovil, etwas festere Pappe. 

Mein Material ist vorbereitet. Schnittmuster ausgedruckt, Stoff zugeschnitten, Tüddelkram liegt auch schon bereit. Also es kann los gehen. Wollt ihr mal sehen? Bitteschön:





Reine Nähdauer: ca. 2 1/2 Stunden
Alles zusammen (Zuschnitt, aufhübschen, Kleinkram wie Wendeöffnung schließen etc.):
ca. 4 1/2 Stunden
Es waren sehr viele Knöpfe, die pe Hand angenäht werden mussten. Das lässt sich aber auch super auf der Couch erledigen! ;-)
Und es kommen auch noch ein paar dazu.

 


 





Was mir aufgefallen ist: 
*Man muss sehr genau der Anleitung folgen und die Nahtzugabe wirklich genau einhalten.
*Am besten vorher die ganze Anleitung genau lesen.

Was ich gut finde:
*Die Kosmetiktasche hat die optimale Größe für den Kurztrip oder das Wochenende.
*Sie hat mal eine ganz andere Form und ist auch ein gutes Geschenk zum Geburtstag oder Weihnachten.
*Auf die großen Halbkreise kann man super sticken oder tüddeln. 

Das würde ich nächstes Mal ändern/besser machen:
*In meinem Fall war die Innentasche ein bisschen groß, also denke ich lasse ich die Nahtzugabe nächstes Mal einfach weg. Der Reisverschluss war mit 45 cm bei mir ein bisschen zu lang, nächstes Mal reichen ca. 41 - 42 cm.

FAZIT: Die Tasche hat eine optimale Größe und man kann sie beliebig verzieren. Ich würde nächstes Mal bei der Innentasche vielleicht die Nahtzugabe weglassen. Wenn man die Kosmetiktasche schon mehrmals genäht hat geht es bestimmt schneller, als bei mir jetzt. Tüddelflächen sind ausreichend vorhanden. Stoffreste lassen sich auch gut verarbeiten, wie man bei mir an der ein oder anderen Naht sieht.

So ich hoffe ihr seid immer noch brav am lesen und ich konnte euch einen ersten Einblick in die Welt meiner Taschenspieler geben und dass war ja erst der erste Streich, der zweite folgt sogleich in einer Woche. ;-)

PS: Entschuldigt bitte die schlechten Bilder, aber es ist schon 00:30 und ich wollte heute noch fertig werden.

Jetzt genieße ich erst mal ein paar Tage in Holland mit meiner Familie. glg clarissa

Kommentare:

  1. Hey toll geworden. Ich finde auch super, dass Du Deine Erfahrungen dazu schreibst....und hihi mein ist gestern auch erst sehr spät fertig geworden..bei mir war es so, dass die Tasche innen plötzlich auch "länger" an den Seiten war...komisch, hatte alles genau zugeschnitten. Ich denke es liegt an der Dehnung des Stoffes, wenn man versucht ihn an die Rundung zu nähen, werdennächstes mal da auch Wachstuch nehmen.

    LG
    Decofine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Decofine,
      schön das es dir gefällt. Ich schreibe es ja auch u.a. für euch damit ihr nicht die gleichen Fehler macht wie ich. :-)
      Mit der Innenseite kannst du Recht haben, wenn ich es mal ohne NZ versucht habe kann ich sagen ob es geklappt hat. lg clarissa

      Löschen
  2. Eine schöne Tasche, danke für den ausführlichen "Erfahrungsbericht"!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Clarissa,

    eine sehr schöne Rot-Tasche ist das von Dir, bin ganz neidisch auf Deinen JP-Garden-Stoff, den hätte ich auch soooo gerne gehabt, aber gut, ich war zu langsam :-(

    Vielen Dank auch für Deinen Erfahrungsbericht, mein Reißverschluss war mit 45 cm auch etwas zu lang und ich dachte schon, es hätte an mir gelegen mit meiner schusseligen Zuschneiderei :-)

    Viele Grüße und frohe Ostern
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Clarissa,
    mir ging es auch so, mit dem Innenstoff.
    Ich würde beim nächsten mal, innen ein breites Gummiband einnähen.
    Dann fallen die Sachen nicht so durcheinander.
    LG Swantje

    AntwortenLöschen
  5. Du hast die Bänder mal ganz anders angeordnet und die Tasche ist gerade dadurch ganz besonders geworden!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. danke das du mitmachst...das mit den Bänder find ich klasse..nicht so mainstream...cool...glg emma

    AntwortenLöschen